Make-up Meisterklasse

5 Top-Visagisten & ihre Geheimnisse

Die Profi-Tricks der Schmink-Experten.

Geballtes Wissen Sie verschönern nicht nur Hollywood-Stars und Topmodels, sondern sind auch maßgeblich an der Entwicklung von Trends und Make-up-Produkten beteiligt:
Wir verraten die besten Tricks der Top-Visagisten!

© Getty

Charlotte Tilbury

Seit über 20 Jahren steht der Name Charlotte Tilbury für modernes Glamour-Make-up. Kein Wunder, dass sie Stars wie Kim Kardashian, Kate Moss und Amal Clooney nicht nur zu ihren Kunden, sondern mittlerweile auch zu ihren engen Freunden zählt. - Perfektes Contouring klappt nur mit feinem Schimmer: Damit die helleren und dunkleren Töne, die uns tolle Konturen zaubern sollen, nicht zu pudrig und altbacken wirken, rät die Visagistin dazu, immer Contouring-Produkte mit zarten Schimmerpartikelchen zu verwenden. Um den dunklen Ton ideal zu platzieren, sollte man die Wangen etwas einsaugen und die so entstehenden „Dellen“ schattieren. Zum Finish kommt noch ein Highlighter direkt über die Wangenknochen. - Keine Angst vor einer starken oder matten Statement-Lippe: Viele Frauen trauen sich nicht über knallige, intensive Lipstick-Töne drüber. Charlotte Tilbury empfiehlt, schmale Oberlippen erst mit Lipliner in einem dezenten Lippenton etwas zu vergrößern und dann die ganze Lippe mit einem matten Ton auszufüllen. Besonders helle Nuancen lassen die Lips zusätzlich größer wirken. -Glitzernde Smokey Eyes in Bronze: Lidschatten in helleren und dunkleren Bronze-Tönen vergrößern die Augen optisch. Die hellere Nuance kommt aufs ganze Lid, mit der dunkleren wird die Lidfalte schattiert. Dazu noch einige Schichten Mascara und fertig ist der Glam-Look!

© Getty

Val Garland

Von blauen Linien übers ganze Gesicht bis zu einem Glitter-all-over-Look: Die furchtlose Visagistin ist immer wieder für einen Aufreger gut. Ihr Motto: „Finde raus, was zu dir passt – und übe! -Tools für die aller-schönsten Lippen: Visagistin Val Garland ist bekannt für ihre spektakulären XL-Lippen. Dafür verwendet sie speziell bei knalligen Nuancen statt des klassischen Lippenpinsels einen, der für Concealer gedacht ist. Damit lässt sich das Produkt viel besser auftragen und auch verblenden, verrät uns die kreative Britin. -So werden die Augen extra-glossy: Für extra-spannenden, spiegelgleichen Glanz auf den Augenlidern hat Garland einen ganz besonderen Trick: Sie schminkt zuerst ein großes, dunkles Lid und überzieht dieses dann mit einer Fettcreme wie der klassischen 8 Hour Cream von Elizabeth Arden. Perfekt, um Smokey Eyes ganz schnell aufzupeppen.

© Getty

Lucia Pica

Die italienische Chanel Global Creative Make-up & Color Designerin ist bekannt für ihre Liebe zu starken Farben und kreativen Kompositionen. Zu ihren Starkunden zählen Lily-Rose Depp und Gisele Bündchen. - Die Basis macht den Look haltbar: Damit der Lidschatten weder gleich verschwindet, noch in der Lidfalte zusammenrinnt, hat die Chanel-Expertin einen besonderen Tipp: Sie verwendet Creme-Eyeshadow als Base unter dem pudrigen Lidschatten. Das sorgt für mehr Halt und tolle Intensität. -Rettung für zu intensive Foundation: Manchmal fällt die Grundierung einfach zu stark aus. Auch dann weiß Lucia Pica guten Rat. Sie empfiehlt uns, etwas Feuchtigkeitscreme auf die Wangen und andere zu intensiv abgedeckte Stellen aufzutragen. Das macht den Look gleich wieder natürlicher.

© Getty

Pat McGrath

Sie ist nicht nur die unbestrittene Göttin der weltweiten Fashion-Catwalks – auch nach jedem neuen Produkt ihrer Make-up-Kollektion herrscht eine so große Nachfrage, dass die spannenden Schätzchen, wie etwa extrem schimmernder Gold-Eye-shadow, in wenigen Minuten ausverkauft sind. Hier Pat MCGraths Tipps: -Weg mit den vielen Pinseln! Statt alles nur mit Tools aufzutragen, empfiehlt uns Make-up-Guru McGrath, die Finger zu verwenden. Damit kann man durch die Hautwärme die Foundation wunderbar in die Haut einarbeiten und verblenden. Plus: Man braucht weniger von dem Produkt! -Niemals auf Mascara verzichten: Ein Look ohne Wimperntusche geht für die Make-up-Artistin gar nicht. Mascara öffnet die Augen und lässt den Blick strahlen. Eine dünne Schicht ist perfekt für einen coolen, natürlichen Look, dick aufgetragen sorgt sie für einen viel dramatischeren Style. -Nur der Versuch macht klug: Produkte und Texturen kombinieren und auch mal was Neues versuchen: Pat McGrath lädt uns ein, zu experimentieren. Denn man weiß nur, was einem steht, wenn man es ausprobiert hat. Youtube und Co. bieten eine riesige Inspirations- und Tutorial-Quelle!

© Getty

Tom Pecheux

Egal ob internationale Catwalks oder spannende Hochglanz-Magazine – an der Arbeit des super-talentierten Yves-Saint-Laurent-Beauty-Directors Tom Pecheux kommt man fast nicht vorbei. -Volle Fülle dank Farb-Duett: Für besonders volle Lippen empfiehlt Pecheux, den Lippenrand mit hellem Gloss zu bemalen und dann innen einen intensiveren Ton zu setzen. Mit der Zeit vermischt sich das etwas; für einen sinnlichen Look. -Ganz einfach perfekt definierte Augen: Schwarz umrundete Augen sehen laut dem Make-up-Artisten schnell zu sehr nach Glamour aus. Er rät dazu, zwischen den Wimpern feine Punkte mit grauem Kajal zu setzen. Das definiert die Wimpern und Augen besonders schön.

Posten Sie Ihre Meinung