Haartrend der Stars

Diesen Sommerlook will jetzt jeder

Ganz dezent und doch mit dem gewissen Etwas verzaubert dieser Haartrend die Haare der Stars und Sternchen dieser Welt.

…und der Gewinner 2017 ist: der Balayage-Look, der gekonnt von Jessica Alba oder Gisele Bündchen getragen wird. Ursprünglich kommt der Trend aus den 70iger Jahren aus Frankreich (franz. „balayer“, „kehren oder fegen“) und besticht durch seine Natürlichkeit und den „gerade von der Sonne geküsst Look“ mit dazugehörigen Hippie-Vibes. 

Wie bekommt man den Balayage-Look?

Ganz wichtig ist bei diesem Trend, dass die Strähnchen mit der Hand aufgetragen werden und nicht mit einem Pinsel, also die traditionelle Folientechnik fällt weg. - Im Fachjargon spricht man von „Palm Painting“. Außerdem wird bei dem Look der Haaransatz nicht gefärbt, was der Natürlichkeit zu Gute kommt und die Farbverläufe optisch harmonischer wirken lässt.

Wie wird der Look getragen?                                         

Balayage ist für jeden Haartyp geeignet, egal ob bei Pixicuts, Low  Bobs oder Wallemähne. Besonders schön wirkt der Look jedoch mit Beachwaves. Ein Pluspunkt ist auch, dass der Look selbst zwei bis drei Monate nach der Koloration gut aussieht, da sie weiter in den unteren Teil der Spitzen wächst und somit noch trendiger wirkt.

Was ist zu beachten?

Den Haarlook sollte man nie zu Hause selbst machen, sondern beim Profi, sprich beim Friseur seines Vertrauens, da der Färbeprozess recht aufwendig ist und ja ein optimales Ergebnis erzielt werden soll. -Gerade bei dunklen Haartypen sind fließende und natürliche Übergänge nämlich wichtig. Zusätzlich sollten die Haare durch das Blondieren eine extra Portion Pflege erhalten. Tipps und Tricks für gesundes Haar finden Sie nachstehend.

1. Einmal in der Woche eine Haarkur einlegen. (siehe Rezept unten)

Zutaten:

  • 1 EL
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Olivenöl

 

Zubereitung:

Alle Zutaten vermischen und das nasse Haar damit bedecken und mit einer Frischhaltefolie ummanteln. Etwa 30 Minuten einwirken lassen und gut auswaschen. Glanz-Effekt garantiert!

2. Haare so oft wie möglich an der Luft trocknen lassen, denn Föhnhitze trocknet sie aus.

3. Beim Haareföhnen immer zuerst einen Hitzeschutz auftragen.

4. Nasse Haare nicht zusammenbinden, das kann zu Strukturschäden führen.

5. Haargummis mit Metalleinsatz meiden, da dadurch die Haare brechen können.

Posten Sie Ihre Meinung