Von Arbesser bis Versace

Start der Mailänder Fashion Week

Bei Roberto Cavalli feiert Paul Surridge sein Debüt als Kreativdirektor

Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. Am Mittwoch fällt in der lombardischen Metropole der Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna". Gezeigt werden hier bis Montag (25. September) die Damenkollektionen für die Saison Frühjahr/Sommer 2018. Mailand ist nach New York und London damit die dritte Station auf dem Modemarathon durch die wichtigsten Trendmetropolen der Welt.

Mehr als 60 große Shows umfasst der offizielle Veranstaltungskalender. Dazu kommen noch einmal rund 90 kleinere Präsentationen. Gleich zum Auftakt wartet mit Gucci eines der ganz großen Highlights. Die weiteren Top-Namen der italienischen Mode wie Prada, Versace und Giorgio Armani verteilen sich auf die folgenden Tage.

Mit Spannung erwartet

Zwei Labels stehen in dieser Saison unter besonderer Beobachtung. Bei Roberto Cavalli feiert Paul Surridge am Freitag sein Debüt als Kreativdirektor. Lucie und Luke Meier stellen am Samstag ihre erste Kollektion für Jil Sander vor. Bei Missoni hingegen herrscht Feierstimmung. Angela Missoni begeht ihr 20-jähriges Dienstjubiläum als Kreativdirektorin.

Auch die Stadt selbst putzt sich für die Modewoche heraus. An sieben zentralen Orten wie etwa der Galleria Vittorio Emanuele II. gibt es als Hymne an die italienische Kreativität konzipierte Installationen.

Posten Sie Ihre Meinung