Nach Horror-Date

Mann verklagt Frau auf zwei Kinotickets

Wenn ein Kino-Date mit einer Klage endet.

Exakt 17,31 Dollar fordert der Amerikaner Brednan Vezmars von einer Frau zurück, die er über ein Datingportal kennenlernte und ins Kino einlud. Über einen Anwalt will er nun das Geld für die Tickets einklagen. Warum? Weil sein Date andauernd am Smartphone herumtippte und ihm den Kinospaß von "Guardians of the Galaxy" damit verdarb. "Sie bediente ihr Handy mindestens 10-20 Mal innerhalb von 15 Minuten, um Nachrichten zu lesen und zu schreiben", so der Vorwurf des Klägers.

Ein Date der Kategorie Hölle, wohl für beide

Als der 37-Jährige seine Begleitung bat, das Spielen am Smartphone zu unterbinden, verließ sie das Kino und ließ ihn alleine sitzen. Vezmar wollte das nicht auf sich sitzen lassen und reagierte promt mit einer Klage. Sein Date kann das Aufsehen rund um das misslungene Date nicht nachvollziehen: "Ich hatte mein Handy bedeckt und habe damit niemanden gestört".  Nun spielt der Gründer der Kinokette den Gentleman und will dem Mann einen Gutschein in Höhe der Klagesumme ausstellen, wenn er von weiteren rechtlichen Schritten absieht. 

Posten Sie Ihre Meinung