Schnitzel & Blowjob zum Anti-Valentinstag

Wer braucht bitte einen "Schniblo-Tag“?

Ein Satire-Feiertag auf den USA wird in Europa immer mehr zum Thema.

Valentinstag ist Geschmacksache - nicht jeder findet Gefallen an getimter Romantik. Rosenblüten, Candlelight Dinner und Geschenkezwang nerven viele Männer im gleichen Maße wie Frauen. Dass genau ein Monat nach dem "Tag der Liebe" das Gegenprogramm -  nämlich ein "Verwöhntag" für Männer inklusive Blowjob und Schnitzeljause im Kalender Platz haben soll - hat aber weniger mit ausgleichender Gerechtigkeit zu tun sondern zeugt vielmehr von der Hartnäckigkeit, mit der sich viele althergebrachte Geschlechterbilder zurückwünschen. 

2002 wurde exakt einen Monat  nach dem 14. Februar in Amerika der „Steak & Blowjob-Day“ zu erstem Mal ausgerufen.  An diesem Tag sollten sich Frauen für Blumen und Pralinen revanchieren – im Namen der Gleichberechtigung. Bloß: Der Name des Satire-Feiertags impliziert Kochleistung und sexuelle Dienste, während der Valentinstag beiden Liebenden gewidmet ist. Hausmannskost und Blowjob stehen sinnbildlich für die Frauenrolle im domestizierten Machtgefüge, welcher emanzipatorische Bewegungen seit jeher entgegenwirken.

Alternativprogramm zu Schnitzel & Blowjob

Da wir an lukullischen Genüssen und dem Austausch von Zärtlichkeiten am heutigen Abend keineswegs etwas auszusetzen haben, schlagen wir partnerschaftliche Quality-Time vor, die Liebende ganz nach ihrem Geschmack und Vorlieben gestalten sollen -  beispielsweise unter dem Motto „Lieferservice & 69“.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.