Von klassisch bis cool

Die 10 besten Songs für den Hochzeitstanz

Sie heiraten im kommenden Jahr? Dann sollten Sie jetzt schon langsam an Ihrer Hochzeits-Playlist arbeiten.

Viele Paare beginnen erst viel zu spät mit der Planung des Eröffnungstanzes, dabei handelt es sich bei den gemeinsamen Schritten am Parkett um einen der kostbarsten Augenblicke der Hochzeitsfeierlichkeiten. Hier zeigt das Paar im Kreise der Familie und Freunden, wie sie ihre Liebe zelebrieren: Hand in Hand als Zweier-Team, mit einem persönlichen Song und einer Choreographie.

Your Song

Die Auswahl des Liedes sollte wohlüberlegt sein: Der Song sollte tanzbar sein, zum Rahmen passen und natürlich eine Botschaft transportieren. Die MADONNA24-Redaktion hat 10 Favoriten gekürt und liefert Ihnen gleich auch den passenden Tanzstil dazu. Wer sich nicht sicher ist, wie er die Choreographie in Angriff nehmen soll, zieht am besten einen Tanzlehrer zurate.  Viel Spaß beim Üben!

Dionne Warwick: "What the World Needs Now is Love Sweet Love"

Dieses Lied geht mitten ins Herz: Langsamer Walzer für einen eleganten Hochzeitstanz

Michael Bublé: "Everything"

Wer es gerne etwas schneller, aber klassisch mag: Zu diesem modernen Song kann man einen Mix aus Cha Cha Cha und Foxtrott tanzen. 

Grover Washington Jr: "Just the two of us"

Zeitlos, funky und soulful: Zu diesem beschwingten Klassiker tanzt man einen Samba.

Frank Sinatra: "Fly Me to the Moon"

So classy! Eleganter geht es nicht: Dazu tanzen Sie einen Slow Fox!

Iron & Wine: "Flightless Bird, American Mouth"

Langsamer Freestyle-Tanz für alle, die romantisch in den Ehehafen schwingen wollen wie Edward und Bella aus "Twilight".

Johann Strauss: "Kaiserwalzer"

Für ambitionierte Bautpaare, die in sehr festlichem Rahmen feiern, der klassische Hochzeitswalzer von Johann Strauss.

Bruno Mars: "Marry You"

Passender geht es wohl kaum! Hier kann man sich eine eigene Choreographie überlegen und gegen Ende des Songs die Hochzeitsgesellschaft in den Tanz einbinden.

Norah Jones: "Come Away With Me"

So romantisch! Hier eignet sich ein langsamer Walzer. Perfekt für eine Hochzeit im kleinen Rahmen.

Silbermond: "Das Beste"

Selbsterklärend, warum dieser Song als erster Hochzeitstanz hervorragend passt. Bei diesem Lied bedarf es aufgrund des komplexen Rhymthemwechsels einer ausgeklügelten Choreographie!

John Legend: "All Of Me"

Herzzerreißend schöner Klassiker, der nobel und berührend zugleich ist. Hier eignet sich ein langsamer Walzer.

✓ Dauer der Hochzeitsplanung. Bei einer Hochzeit ab 100 Personen sollte man ein Jahr lang planen. Für eine Hochzeit im Ausland wären 1–1,5 Jahre Vorlaufzeit empfehlenswert. Wenn es eine Wunschlocation gibt empfiehlt es sich diese sofort zu buchen, da Locations in Wien und Umgebung nicht so zahlreich sind. Je nach Location sollte die Kirche sehr rasch gebucht werden.

✓ Hochzeitsmessen: Ja oder Nein? Hochzeiten sind etwas sehr Persönliches und Individuelles, demnach sollten diese auch persönlich und selbst gestaltet werden. Wer diese Messen aber hilfreich findet, sollte diese auch besuchen.

✓ Wedding-Planner: Ja oder Nein? Ein Wedding-Planner ist auf jeden Fall sinnvoll, weil er einem die Zeit der Planung etwas steuert, koordiniert und erleichtert. Die Welt der Planung ist extrem komplex, voller kleiner Tücken und Punkte an die gedacht werden muss. Wenn man keine Routine hat, kann man Vieles vergessen.

✓ Hochzeiten auswärts. Wenn man eine Auslandsdestination für seine Feier plant, sollte man mit einem Planer zusammen arbeiten. Tipp: Immer auf die Anreise-Möglichkeiten für die Gäste achten, ausreichend Zimmer reservieren und vor allem die Location rechtzeitig reservieren und bestätigen lassen.


✓ Brautkleid und Torte. Das Kleid sollte zur Sicherheit schon sechs Monate vorher bestellt werden. Wenn man in der Hochsaison heiratet und/oder einen speziellen Tortenwunsch hat, sollte man zumindest das Datum recht rasch festlegen. Die Detailplanung kann dann erst zwei Monate vorher stattfinden.

✓ Fotos und Blumenschmuck. Fotografen sollten schon bei der Locationplanung gebucht werden. In welche Richtung (Farben, Blumenart etc.) die Dekoration gehen soll, sollte man rasch festlegen. Die konkrete Auswahl sollte erst kurz vor der Hochzeit stattfinden (saisonal).


✓ Speis & Trank. Das Catering sollte sechs Monate vorher bestellt werden. Das Probeessen findet dann kurz davor statt, damit man bereits saisonale Produkte anbieten kann.


✓ Einladungen. Die „Save the Date“-Karten können schon ein Jahr vor dem Termin versendet werden, besonders wenn man in der High-Peak-Saison heiratet. Der Versand der Einladung ist an den logistischen Aufwand der Feier gebunden. Wenn die Gäste reisen müssen, sollte die Einladung in etwa vier Monate vor der Hochzeit verschickt werden.

Posten Sie Ihre Meinung