Blog it yourself!

Die Welt-Stars der Blogger-Szene

Sie sind eine Marke, verdienen mit Blogeinträgen und Shootings Millionen – MADONNA präsentiert: die Stars der internationalen Blogger-Industrie.

Den Namen des Blogs „The Blonde Salad“ (Deutsch: „Der blonde Salat“) fanden anfangs viele Leser ulkig. Der Witz wich im Falle von Bloggerin Chiara Ferragni (30) innerhalb kurzer Zeit der Ehrfurcht, als diese als Vorreiterin einer ganzen Generation ein Multimillionen-Dollar-Unternehmen aus dem Boden stampfte: als Bloggerin.   
New Blog – New World. Blogger verdienen weltweit gutes Geld mit einer komplizierten Kombination aus den Zugriffen auf deren Blogs, ihren Instagram-, Facebook- und Twitter-Accounts und ihren Youtube-Abonnenten. Die Stars der Blog-O-Sphäre und die Tipps für erfolgreiche Websites hat MADONNA zusammengefasst.

Chiara Ferragni (30)„The Blonde Salad“

Salat+Chiara. In einer Badewanne voll Eisbergsalat wurde die italienische Blondine weltberühmt. 2009 lancierte sie den Blog „The Blonde Salad“, der sich seither zum Multimillionen-Dollar-Imperium mit mehr als 20 Angestellten – genannt: die „TBS-Crew“  – steigerte. An der Spitze: Chiara.  
11,9 Mio. Follower. 2015 wurde ihr Business in Harvard zur Fallstudie gekrönt, denn in 300 Stores weltweit werden Schuhe, Mode und Accessoires der „Chiara Ferragni Collection“ verkauft. Sie zierte bereits Dutzende Magazin-Covers, ihre Kollaborationen reichen von Tod’s bis zu Swarovski – die 11,9 Millionen Instagram-Follower freut’s. Auch, dass die Influencer-Queen mit ihrem Verlobten Rapper Fedez (28) in L. A. auf die Geburt ihres ersten Babys wartet.

NIkkie de Jager (24) „Nikkie-tutorials“

Power. Die Social-Media-Zahlen der unkonventionellen Visagistin aus den Niederlanden gingen 2015 durch die Decke, als ihr Youtube-Video „The Power of Make-up“ viral ging. Mit neun Millionen Subscribern und Celebrity-Koops u.a. mit Kim Kardashian-West, Katy Perry,
Jessie J, Nicole Richie ist sie unter den Top Five der Beauty-Gurus.
VIP-Liebling. 2017 war sie Influencerin des Jahres, brachte ihre eigene Makeup-Kollektion gemeinsam mit der Marke Ofra heraus und kollaborierte u.a. mit Ofra, Too Faced und Maybelline.

Huda Kattan (34) - „Huda beauty“

Finance-Star. Huda Beauty ist der wohl erfolgreichste Quereinsteiger der Influencer-Industrie. Nach ihrem Finanzwesen-Studium in den USA  zog sie nach Dubai. Durch die Rezession verlor sie dort aber ihren Job. Das sah sie als Zeichen und startete 2010 mit ihrem Blog  über ihre großen Leidenschaft, Make-up, eine neue Karriere.
Mit 24, 5 Millionen  Instagram-Followern, einem Youtube-Kanal und einer Make-up-Linie mit Kunstwimpern, Liplinern, Lidschatten u.v.m.
begeistert sie Make-up-Aficionados weltweit und verdient inzwischen Millionen.

Aimee Song (36) - „Song of Style“

Interior. Aimee – sprich „Ah-Mee“ – startete ­ihren Blog, als sie 2008 Innenarchitektur in Kalifornien studierte. Daraus entwickelte sich eine Website mit mehr als vier Millionen Zugriffen pro Monat, Kollaborationen von Lacoste bis Bloomingdale’s sowie die Einrichtungsfirma Song of Style Design.
Streetstyle. Ihr Gespür für Social Media machte sie mit ihrem Bestseller „Capture Your Style“ ihren bis dato rund 4,7 Millionen Instagram-Followern zugänglich.

Beating the Monday Blues ???? http://liketk.it/2uSgS #liketkit

Ein Beitrag geteilt von Aimee Song (@songofstyle) am

Zoe Sugg (27) - „Zoella“

Ehrlich. Als Auszubildende einer britischen Einrichtungsfirma launchte die unter Followern bekannte „Zoella“ ihren Blog, der innerhalb von zehn Monaten über 550 Millionen Besucher verzeichnete. Es folgte Youtube, Instagram & Co. und der Strom an Followern der 27-Jährigen reißt nicht ab, denn diese lieben, dass Zoe auch Negatives teilt, wie berührende Beiträge über ihre Angststörung.
Autorin. Mit ihrem ersten Roman „Girl Online“ (2014) brach sie sämtliche Verkaufsrekorde. Ihr Merchandise, die eigene „Zoella Beauty“-Range
und das bald erscheinende vierte Buch („Cordially Invited“) ermöglichen ihr nicht nur ein riesiges Eigenheim, sondern auch die Gründung einer eigenen Firma. Niedlichkeits-Plus: Mops-Dame Nala.

So wird man zum Top-Blogger

Tipps von Anna-Maria Bonfiglio, Head of Blogger Relations bei Wello

DOs:
Sei konsequent!

Dein Blog und dein Feed sollten einen roten Faden aufweisen. Sei konsequent in Bezug auf deine Themen, die Art deiner Fotobearbeitung, Bilderwelt und Farbwelt.
Sei geduldig!
Du wirst nicht über Nacht zur zweiten Chiara Ferragni. Nur nicht hudeln – setze dir realistische Ziele und arbeite an einem Blog, der langfristig funktioniert.
Sei kreativ und einzigartig!
Gehe die Extrameile und erschaffe einen Mehrwert mit deinem Content. Nutze Apps, um aus deinen Fotos coole GIFs, Cinemagraphen oder animierte IG-Storys zu machen.
Sei kommunikativ!
Sowohl auf Bloggerevents als auch über deine Kanäle – bleibe in Kommunikation und bau dir ein großes Netzwerk auf. Egal ob mit einem netten Kommentar auf ein neues Instagramfoto oder etwas Smalltalk bei Blogger-Meetups – sei immer präsent.

DON’Ts:
Sei nicht trashy!

Poste keine Fotos in schlechter Qualität. Konzentriere dich bei Blogartikeln auf die Kernaussage und übermittle eine Message. Qualität geht vor Quantität.
Sei nicht gierig!
Kaufe dir niemals Follower, Likes oder Comments. Unternehmen und Agenturen achten auf ein gesundes Wachstum deiner Community, demografische Daten und auf die Interaktionsrate.
Sei kein Spammer!
Poste nicht zu viele Bilder auf einmal und produziere interessanten Contentmix (Foto, Video, Text, GIF). Interagiere auf persönlicher Basis und kommentiere nicht jedes Foto mit einem Herz-Emoji.
 

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.