Unpassend!

Shakiras Kleider-Fauxpas bei Messi-Hochzeit

Am Wochenende heiratete Lionel Messi seine Jugendliebe Antonela. Zwei Gäste hielten sich aber nicht an den üblichen Wedding-Dresscode: Shakira und Messis Mutter Celia.

Bei Hochzeiten gibt es zwei Dresscode-Regeln, an die sich Gäste halten sollten: Kein Weiß und kein Schwarz. Den Gästen der Traumhochzeit von Fußball-Star Lionel Messi und seiner Jugendliebe Antonella Rocuzzo dürfte das niemand gesteckt haben. Ausgerechnet Popstar Shakira und Lionel Messis Mutter Celia waren in den No-Go-Farben gekleidet.

Fauxpas Nr. 1

Shakira und Pique posteten ein Schnappschuss auf Instagram, der Kritiker auf den Plan rief. Grund des Anstoßes: Shakiras Transparent-Kleid sei einerseits viel zu sexy für eine Hochzeit und außerdem sollten Gäste niemals Schwarz tragen. Warum? Weil die Farbe symbolisch Trauer zum Ausdruck bringt. 

 

 

‪Gracias a Antonella y Leo y a la gente de Rosario por su hospitalidad! Shak ‬

Ein Beitrag geteilt von Shakira (@shakira) am


 

Fauxpas Nr. 2

Auch Lionel Messis Mama brenötigt dringend Nachhilfe in Sachen Hochzeits-Dresscodes. Ihr Kleid war der schlimmste Albtraum jeder Braut: Ausgerechnet als neue Schwiegermama kam sie in einem weißen Kleid, das selbst als Brautkleid hätte durchgehen können. Hochzeits-Flop hoch zwei!

Mama Celia Cuccittini Messi, Papa Jorge Messi und Schwester Maria Sol Messi

© Getty

Schönes Paar

Das glücklicke Ehepaar strahlte trotz Dresscode-Missachtung seitens der Gäste über beide Ohren. Braut Antonella trug ein elegantes Spitzenkleid mit Blütenmuster und hielt den Look erfrischend natürlich - mit offenem Haar und zurückhaltendem Make-up. Gatte Messi überraschte mit Hipster-Bart.

© Getty

Posten Sie Ihre Meinung