Griffith im Trauerlook, James brach mit Dresscode

Stargäste enttäuschen mit Kleidern

Beide Hollywood-Gäste griffen modisch daneben.

Es sollte eine Hommage an den im November verstorbenen Azzedine Alaïa werden: Lugners Stargast Melanie Griffith packte für den Opernball eine 20 Jahre alte schwarze Robe des Star-Designers in den Koffer. Ihr Auftritt nach langem Warten enttäuschte jedoch: „Eine Trauerrobe“, ätzten Modeinsider. Zudem schlackerte das Kleid um die Taille, hätte vorher angepasst werden müssen. Einzig fröhliches Detail: die ­Blumen-Kette, die Griffith dazu wählte. Edel auch die Chanel-Clutch zum Trauerlook.

© A.Tischler

Lily James' Opernball-No-Go

Der zweite Stargast des Abends - Schauspielerin Lily James - dürfte vorab nicht über den Dresscode des Opernballs informiert worden sein. Sie kam in Weiß - einer Farbe, die den Debütanten vorbehalten ist. Der Look von Burberry stand der 28-Jährigen zwar hervorragend, doch ein Opernball-No-Go wie dieses wird von der Ballgesellschaft mit hochgezogenen Brauen bestraft. Vielleicht verzog sich die "Cinderella"-Darstellerin deshalb sofort in ihre Loge...

© APA

© APA

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .