Wie glattgebügelt

Botox-Alarm bei Herzogin Kate?

Die Herzogin legte bei den BAFTA-Awards einen glänzenden Auftrittt hin - doch etwas wirkte anders als sonst...

Hat Herzogin Kate (38) beim Beauty-Doc nachhelfen lassen? Die Red-Carpet-Bilder von den BAFTA-Awards zeigen eine deutlich erstraffte und weichgezeichnete Kate. Von den Mimikfältchen, die zu ihrem natürlichen Erscheinungsbild beitrugen, fehlt jede Spur. Die feinen Linien auf ihrer sind wie weggebügelt, die Haut wirkt deutlich praller als sonst. Könnten hier Botox und Filler im Spiel sein?

© Getty
Herzogin Kate glänzte bei den BAFTA-Awards am Sonntag in einer cremeweißen Kreation von Alexander MqQueen. Doch nicht nur ihr Kleid war ein echter Hingucker - auch die faltenfreie Optik fiel den Fans auf.

© Getty Images
Zum Vergleich: Im November trug Kate ihre Stirnfältchen mit Stolz. Diese Natürlichkeit brachte ihr Sympathiepunkte beim britischen Volk ein. 

Alles Natur?

Ob die Herzogin nun einen Schönheits-Doc die Falten wegbügeln ließ oder ob die Visagistin mit Schminke diese optische Verjüngung zustande brachte, darüber kann man nur spekulieren. Auch wenn wir unheimlich neugierig sind, ist es allein ihre Sache, zu welchen Beauty-Maßnahmen sie greift. Die Fotos des gestrigen Abends zeigen eine strahlende Kate, die sich scheinbar pudelwohl in ihrer Haut fühlt - und das ist die Hauptsache.

Direkter Bildervergleich: Herzogin Kate am Sonntagabend (links) und im Dezember (rechts). Die Haut wirkt auf dem aktuellen Bild deutlich faltenfreier als noch vor ein paar Monaten.

© Getty / WireImage

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .