Studie

In diesem Alter lebt es sich am teuersten

Geldfalle Sozialleben: Trotz der hohen Kosten stehen viele unter enormen Druck, wenn es um die Teilnahme an Events von Familie und Freunden geht.

Geburtstag, Hochzeit oder eine andere Feierlichkeit: Jedes Jahr gibt es diverse Anlässe zu begehen, welche zusammengenommen einiges an Geld und Zeit kosten. Doch wie viel Geld gibt man exakt für die Anlässe von Freunden und Familie aus und wie viel Zeit verbringt man mit der Vorbereitung und dem Event an sich? Der Abenteuerreiseveranstalter Flash Pack ist dieser Frage nachgegangen und hat 2.000 Engländer in ihren 30ern befragt.

In den 30ern geben wir am meisten Geld für die verschiedensten Anlässe von Freunden und Familie aus - so das Fazit der Studie. Zudem nehmen diese Aktivitäten im Alter von 30 bis 40 Jahren auch am meisten Zeit in Anspruch, sodass die 30er das teuerste Alter im Hinblick auf das Sozialleben sind. Die befragten Personen gaben an, dass sie durchschnittlich knapp 1.400 Euro pro Jahr ausgeben, um an den Feierlichkeiten von Freunden und Familie teilzunehmen. Am teuersten ist die Teilnahme an Hochzeiten, gefolgt von Junggesellenabschieden und Baby Showers. Geburtstage nicht mitgerechnet, ist man als geselliger Mensch zwischen 30 und 40 Jahren bei zehn kostspieligen Anlässen dabei, bei denen es darum geht, die Meilensteine anderer zu feiern. Insgesamt kommen hier laut den Umfrageergebnissen häufig Ausgaben von über 3.000 Euro pro Jahr zusammen. „Die Ergebnisse zeigen, dass man zwischen 30 und 40 Jahren dazu neigt, vieles als Verpflichtung zu sehen“, sagt Lee Thompson, Co-Founder von Flash Pack.

Auch Urlaube leiden darunter

Nicht nur der finanzielle, auch der zeitliche Aufwand für die Vorbereitung und Teilnahme an Feiern von Freunden und Familie ist nicht zu unterschätzen. Die Befragten gaben an, zusammengenommen durchschnittlich vier Tage alleine zur Vorbereitung der verschiedenen Anlässe im Jahr zu benötigen. Um an den verschiedenen Events von Freunden und Familie an sich überhaupt teilnehmen zu können, gaben die Befragten an, 25 Prozent ihres Jahresurlaubs zu nutzen.

Teilnahme anderen zuliebe

Trotz der hohen Kosten stehen viele der Befragten unter einem enormen Druck, wenn es um die Teilnahme an Events von Familie und Freunde geht. Über ein Drittel der Umfrageteilnehmer gab an, an Hochzeiten und Geburtstagen nur teilzunehmen, um die jeweilige Person nicht zu verärgern. Lediglich einer von zehn Befragten hat einen Urlaubstag für eine Hochzeit bewusst genommen, weil die Anwesenheit wirklich der eigene Wunsch war. Zehn Prozent der Befragten berichteten, dass aufgrund einer Absage bereits eine Freundschaft zerbrochen sei.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X