Umfrage

Wie relevant ist die Körpergröße beim Dating?

Single-Studie: Nur 1 Prozent aller Männer sucht eine größere Frau. Null Prozent der befragten Frauen wünschen sich einen kleineren Partner.

Die psychologische Online-Partnerbörse www.gleichklang.de hat 1000 User zu ihren Vorlieben rund um die Körpergröße ihres Traumpartners befragt und liefert nun interessante Erkenntnisse. Die Umfrage bestätigt vorherrschende Stereotype, dass Frauen größere Männer suchen und Männer tendenziell nach kleineren Frauen Ausschau halten. 70 Prozent der Frauen gaben an, dass ihr Partner größer sein sollte, bei den Männern waren es 39 Prozent, die sich eine kleinere Partnerin wünschen. Nur 1 Prozent der männlichen Teilnehmer gab an, eine größere Partnerin zu suchen. Von 500 befragten Frauen gab keine - also null Prozent - an, dass sie sich einen kleineren Mann an ihrer Seite wünschen.  Der häufigste Grund bei Frauen für den Wunsch nach einem größeren Partner war ein Gefühl der Geborgenheit - das gaben 53 Prozent an. Bei den Männern ist Angst vor Ablehnung der am öftesten genannte Grund, gefolgt von der Aussage, eine kleinere Frau sei weiblicher. Auch die Sorge, dass durch die Körpergröße Erschwernisse bei der Sexualität begünstigt würden, herrschte unter 31% der befragten Männern. Bei homosexuellen Singles spielt die Körpergröße eine verschwindend geringe Rolle.

Und es kommt doch NICHT auf die Größe an!

Auch wenn diese Daten ein eindeutiges Ergebnis zu liefern scheinen, zeigt die Studie, dass die Körpergröße kein zentraler Faktor bei der Partnerwahl ist. 63 % der Frauen und 81 % der Männer gaben an, dass sie die Körpergröße, wenn sonst alles andere passe, keinen Einfluss auf die Partnerwahl hat. Die Bereitschaft, von der Körpergröße abzusehen, sei besonders hoch bei Menschen, die sich bei der Partnersuche vorwiegend von Faktoren wie moralischen Wertem oder der Lebenseinstellung leiten lassen.

Die Befragung wurde vom Psychologen Dr. Guido F. Gebauer durchgeführt, der Partnersuchenden rät, sich von geschlechtstypischen Suchmustern zu emanzipieren und sich bei der Partnerwahl an Werthaltungen zu orientieren. Die Harmonie in der Beziehung hänge ab von der Qualität der gemeinsamen Lebensgestaltung, der Übereinstimmung in zentralen Werten und dem Umgang mit Konflikten ab. Im Vergleich dazu sei die Körpergröße ein zu vernachlässigbarer Faktor für das Liebesglück.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .