Warum ist das Rollenspiel so wichtig für unsere Kinder?

Phantasiewelt

Warum ist das Rollenspiel so wichtig für unsere Kinder?

10 Mal am Tag Dinosaurier Familie spielen oder Tee trinken mit den Prinzessin- Puppen kann zwar etwas anstrengend für die Eltern sein, aber es hat so viele wichtige Vorteile für unsere Kleinen. Leidenschaftliche Mama Tamara Fellner erklärt, warum Rollenspiele so wichtig für die Kinder sind. 

Derzeit verbringen wir wegen der Covid-19 Pandemie viel mehr Zeit zuhause mit unserer Familie. Und einen Kommentar, den ich von vielen Eltern höre ist, dass die Kinder am liebsten den ganzen Tag Rollenspielen wollen.
 
© Getty Images
 

Wichtige Fähigkeiten erwerben

Die gute Nachricht ist, dass das enorm wichtig und gut ist für unsere Kids. Das fantasievolle und kreative Spiel eines Kindes ist für die Entwicklung seiner sozialen, emotionalen und kognitiven Fähigkeiten unerlässlich und eine Möglichkeit, die Welt zu erkunden und zu entdecken. Sie lernen die Welt ‚mit anderen Augen‘ zu sehen und sich in andere Menschen und deren Gefühle hineinzuversetzen.
 

Organisation und Konzentration lernen

Hinzu kommt noch die Entwicklung von Selbstkontrolle, sie lernen sich selbst zu organisieren und die Konzentration zu steigern.
 

Sprachfähigkeiten verbessern

Auch die Sprache und Planungsfähigkeit verbessert sich und wirkt sich positiv auf die Intelligenz des Kindes aus.
 

Angst und Stress abbauen in Krisenzeiten

Das Rollenspiel ist jetzt oder in anderen Zeiten mit großem Stress noch wichtiger. In krisengeschüttelten Zeiten wie diesen ist es wichtiger denn je, Kindern Zeit zu geben und auf ihre Rollenspiele einzugehen.
Wenn Sie so tun, als würden Sie spielen, kann dies Ihrem Kind sehr wahrscheinlich helfen, mit Angst und Stress umzugehen, und Ihrem Kind helfen, sich sicherer und beruhigter zu fühlen.
 
© Getty Images
 
Also geben wir unseren Kindern die Zügel in die Hand und tauchen wir mit ihnen gemeinsam in die kreative und lustige Phantasiewelt ein.